• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Cross Forum. Die Teilnahme am VW T-Cross Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Polo-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Cross ist der kleine Bruder des beliebten VW T-Roc. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Cross.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

T-Cross Stützlast Anhängerkupplung/Fahrradträger

ucadi

War schon mal da
Das wesentliche ist geschrieben. Es gibt wie bei jedem Pedelec Unterschiede in der Technik. Da wir uns für eine Nabenschaltung mit Freilauf entschieden haben, musste der Motor vorn platziert werden. Das führt dazu, dass die kleinen Vorderräder auf Schotter schon mal den Grip verlieren. Heute würde ich mich für einen Mittelmotor oder falls nicht möglich für einen Heckmotor entscheiden. Man sollte sich keine zu großen Illusionen beim Gewicht machen. Unsere Bikes wiegen 21 kg, wobei allerdings der kräftige Akku allein 4 kg wiegt, den man ja entfernen kann während des Transports. Wir haben auf einer Messe verschiedene Modelle angeschaut und Probe gefahren. Die Wahl ist schließlich auf einen Hersteller gefallen, der die Modelle flexibel gestalten konnte. Man kann es zusammenfassen: Es ist ein Kompromiss mit dem WIR gut leben können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: bab

malwin

Vielschreiber
gehe immer noch schwanger mit dem Transport von e-bikes per Hängerkupplung, da erfuhr ich von normalerweise fachkompetenter Stelle, dass ausgebaute Akkus im Kofferrraum unter "Gefahrguttransport" fallen.
Damit sind für mich wohl alle Felle erst mal außenbords gegangen.
 

bab

Vielschreiber
Als Tipp, hol dir eine Umverpackung, eine passenden Karton, beschrifte ihn und du kannst die Akkus als Privatmann im Fahrzeug transportieren.
Wenn es anders wäre, dürfte man keine Akkus im Supermarkt kaufen und mit nach Hause mitnehmen. Oder?

Unsere E-bikes, von 2013, die Akkus waren irgendwann platt.
Ich habe mir den Laden in Viersen angeschaut, alte Akkus da gelassen, Tage später kamen wunderschön passende Kartons mit Schaumstoff per und Aufklebern, Gefahrgut per dpd ..oder war es german parcel. Die Post transportiert so etwas wohl nicht.

Im Karton lag ein Hinweis, im Reparaturfall möge ich diese beschriftetet Kartons wieder verwenden und die Akkus darin versenden.

Generell, man sollte die AHK so wenig wie möglich belasten, also die Stützlast nie ausreizen, deshalb, meine Akkus und Satteltaschen kommen immer ab.

Oder kauf einen Karoq, der ist 4,28m lang, AHK Stützlast 90 kg und derzeit gibt es 17 % auf den Neuwagen.
 

ucadi

War schon mal da
Oben Unten

Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-crossforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Als Alternative - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Mitglieder sehen keine Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert