• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Cross Forum. Die Teilnahme am VW T-Cross Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Polo-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Cross ist der kleine Bruder des beliebten VW T-Roc. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Cross.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Die ersten 9.000 Km sind geschafft - Zeit für ein Zwischenfazit

Filosofem

Kennt sich aus
Ich habe meinen T-Cross 115 PS DSG R-Line seit Ende Juni diesen Jahres und seitdem haben wir zusammen schon 9.000 Km zurückgelegt. Vorausschicken möchte ich, dass ich den SUV-Markt schon seit 2 Jahren beobachte und vermutlich alle kleineren SUV's miteinander verglichen habe. Einige haben es immerhin zum Probesitzen geschafft (u.a. Honda HRV, Opel Mokka, Ford EcoSport, Kia Stonic, Toyota C-Cross und irgendeiner von Hyundai, Nissan Qashqai), aber vor dem T-Cross hat keiner meinen Ansprüchen insoweit genügt, als das ich eine Probefahrt hätte machen wollen - wobei fast wäre es der Nissan geworden - obwohl er mich von außen nicht vollkommen überzeugt hatte. Durch mein bisheriges Fahrzeug (Honda Civic Type S), dass mir über mehr als 10 Jahre ein treuer und vor allem stabiler Weggefährte war, hatte ich einen relativ hohen Anspruch an den "neuen". So stand für mich fest, dass ich eigentlich keine langweiligen digitalen Armaturen mehr haben wollte - ebenfalls sollte der "neue" sportliche Sitze haben und natürlich einen sparsamen, aber agilen Motor. Als ich bereit war, diverse Kompromisse einzugehen und eigentlich eine Probefahrt mit dem Nissan zu machen, begab es sich, dass ich eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit bei dem örtlichen VW-Händler das erste Mal den T-Cross gesehen hatte. Der hatte von der Optik sofort meine Aufmerksamkeit erregt.

Diese Freude wurde etwas gedämpft, als ich las das der gute auf der Basis eines Polos gebaut wurde. "Polo? Och nöö, der wird ja viel zu klein sein" dachte ich und entsann mich, dass ich vor ca. 20 Jahren mal in einem Polo gesessen habe und mich mit fast 1,90 m Größe fast wie in einer Konservendose gefühlt habe und die Karre hätte mit den Knien lenken können. Etwas ernüchtert schleppte ich dann meine Frau zum VW-Händler. Dort stellte ich fest, dass der Polo in den letzten 20 Jahren doch ziemlich erwachsen wurde. Meine Frau (nur unwesentlich kleiner als ich) und ich hatten gut Platz. Erfreulich war auch das an die 80er angelehnte, etwas kantigere Karosserie-Design und die damit korrespondierenden Heckleuchten. Schnell bemerkte ich, dass der T-Cross nicht über brechend langweilige Armaturen verfügt, sondern über ein voll digitales Display, was mir die Möglichkeit gibt, selbst zu entscheiden, was ich wie sehen will und was eben nicht.

Bei einer ersten Probefahrt überzeugten mich schnell die Sport-Komfortsitze, der agile Motor und das relativ straff abgestimmt Fahrwerk, so das ich sofort Feuer und Flamme war. Einziger Kritikpunkt - den ich auch hier im Forum schon kundgetan habe - waren schon damals diese Spielzeugscheibenwischer, die meiner Meinung nach so gar nicht zu dem ansonsten eigenwilligen, sportlichen Ambiente passen wollen.

Ich las hin und wieder in Testberichten, dass sich einige über eine schlechte Verarbeitung beschwerten. Diese Meinung kann ich nicht teilen. Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach solide und funktionell. Das sich einige über ein nicht vorhandenes Soft Touch-Armaturenbrett beschweren, juckt mich auch nicht. Auch mein Honda hatte Hartplastik und es hat mich nie gestört. Schließlich fummel ich lieber an meiner Frau und nicht an meinem Armaturenbrett rum. Im Gegenteil - das Ablagefach auf dem Armaturenbrett finde ich zum Beispiel super. Sowas habe ich bei meinen bisherigen Autos immer vermisst,

Mir gefällt gerade besonders beim Styling des Innenraums und der "Außenhaut" die Balance zwischen Oldschool und modernster Technik. Der Wagen ist zu allen Seiten hin sehr übersichtlich, was bei den heutigen Autos und insbesondere bei den SUV's leider keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

Auch Motor/Getriebe und Fahrwerk finde ich sehr super - genau die richtige Balance zwischen Komfort und Sportlichkeit. Wenn man einen sensiblen Gasfuß hat und vorausschauend fährt, lässt sich der T-Cross mit einem Verbrauch von unter 5L/100 Km über die Landstraßen und Autobahnen der Republik bugsieren. Durch das straffe Fahrwerk hält sich der T-Cross auch bei höheren Geschwindigkeiten (auf 180 hatte ich ihn schon einmal) trotz entsprechenden Fliehkräften noch sehr stabil auf der Straße. Die Lenkung ist sehr leichtgängig.

Das Platzangebot des T-Cross ist - sofern man keine Familie hat - mehr als ausreichend.

Die Audioanlage ist aufgrund der beats-Anlage mit Subwoofer auch sehr gut; sie hat einen guten Sound und diverse Einstelloptionen.

Auch mit den diversen Helferlein habe ich mich mittlerweile arrangiert - anfängliche Zickereien des Umfeldbeobachtungsassistenten und Meinungsverschiedenheiten mit dem Spurhalte-Assistenten gehören mittlerweile der Vergangenheit an - zumindest weitestgehend.

Wo soviel Licht ist, ist zumindest auch ein wenig Schatten. Ich würde mir vorn einen zusätzlichen USB-Anschluss wünschen und im Kofferraum einen Anschluss für eine Kühlbox für den Sommer, Auch ist mir manchmal das Navigationssystem ein bisschen zu kommunikativ.

Aber alles in Allem bin ich bisher mit dem T-Cross rundherum zufrieden. Wenn er jetzt so lange wie mein heißgeliebter Honda durchhält (mehr als 10 Jahre und 190.000 Km) OHNE Macken), dann ist alles in Ordnung. Die Messlatte liegt also sehr hoch.
 

MisterT

Kennt sich aus
Schönes Review.
Über die Verarbeitung wird eher nur gemeckert wegen dem Softtouch , und weil deswegen nur Plastik verarbeitet wird. Aber in meinen Augen ist es kein billiges Plastik da es stabil verbaut ist.
Gruß Torsten
 

marisse

Kennt sich aus

Calla

Kennt sich aus
Uiiii!!! Bergab, bei schönem Wetter und Rückenwind?;) Ich hab´s noch! nicht ausprobiert.
Zumindest klebt ein Warnschild am Armaturenbrett, dass das Geschwindigkeitslimit bei den kürzlich montierten Winterreifen bei 210 km/h liegt. Na, wenn das mal kein Hinweis ist. 😂
 

bab

Stammuser
Hi
Danke für deinen Bericht. Sowas braucht ein Forum. ;-))

Ich bin noch in der Bestellphase. Jedoch habe ich auf einer 2 km langen Schlaglochpiste beim Probefahren mit einem R.Line und 18" und einem Grundmodell mit 16" Stahlrädern keinen negativen Unterschied was die Dämpfung angeht, bemerkt. Ich finde das Fahrwerk eher ...sanft. Mir gefällt das Fahrwerk und meine Bandscheibe meckert nicht.

ich beobachte auch seit 2 Jahren den höhersitzenden Bereich( Ich vermeide das Wort SUV bewuste ( schmunzel) bis zu einer Gesamtlänge von ca 4,10 Meter. Der Sitzkomfort vom T-Cross ist Klasse. Jedoch darf man nach meiner Aussage nicht das Basismodell kaufen, da bekämen bei mir die Sitze gerade noch ein "ausreichend"


.....
Auch mit den diversen Helferlein habe ich mich mittlerweile arrangiert - anfängliche Zickereien des Umfeldbeobachtungsassistenten ........ gehören mittlerweile der Vergangenheit an - zumindest weitestgehend.
........
Könntest du das bitte genauer umschreiben!


.....
....Meinungsverschiedenheiten mit dem Spurhalte-Assistenten gehören mittlerweile der Vergangenheit an - zumindest weitestgehend.
........
Könntest du das bitte genauer umschreiben!

USB Anschluß: kann man da einen kleinen USB Hub ( 4 -fach Verteiler) anschließen? Würden vom System mehrere Sticks erkannt und man könnte switchen?

Nochmal danke für dein 9K Fazit!
 

Filosofem

Kennt sich aus
Ich hatte ihn mal auf 204 km/h (GPS) ;)
Bei mir wäre da auch noch Luft nach oben gewesen - aber die Strecke gab da nicht mehr her :D

Ach ja, bei den Schattenseiten habe ich eines vergessen:
was ein wenig nervt ist die Tatsache, dass beim Start der Wagen zwar anzeigt, er wäre im Eco-Modus, es aber gar nicht ist. Das man den Eco-Modus vor Fahrtantritt immer erneut auswählen muss, finde ich grundsätzlich nicht so störend wie die Tatsache, dass er diesen anzeigt, aber sich nicht in dem Modus befindet. Das ist ein Bug, der den IT'ler und inneren Monk in mir nervt.

Der Sitzkomfort vom T-Cross ist Klasse. Jedoch darf man nach meiner Aussage nicht das Basismodell kaufen, da bekämen bei mir die Sitze gerade noch ein "ausreichend"
Da stimme ich Dir absolut zu - die Sportkomfortsitze waren mir absolut wichtig!


Zu dem Spurhalteassistenten: da ich vorher nicht sowas hatte, war das Teil grundsätzlich für mich sehr gewöhnungsbedürftig und ich habe mich immer etwas erschreckt, wenn es plötzlich versucht hat, die Spur zu korrigieren. Bei Baustellen kommt es gern schonmal durcheinander - genauso bei tieferen Spurrinnen.



Zu dem Umfeldbeobachtungssystem:
Auch das hat schonmal aus unerfindlichen Gründen auf freier Strecke Gründen geschlagen - keine Ahnung warum? Ist bisher bei den 9.000 Km zweimal vorgekommen. Beides Mal noch ziemlich am Anfang. Seitdem beobachte ich den "Fehler" nicht mehr.

USB Anschluß: kann man da einen kleinen USB Hub ( 4 -fach Verteiler) anschließen? Würden vom System mehrere Sticks erkannt und man könnte switchen?
Gute Frage, bzw. guter Tipp. Da hätte ich eigentlich selbst drauf kommen können. Ich probier das mal aus - Danke!

Nochmal danke für dein 9K Fazit!
Gern.

Ich habe übrigens im Sommer auch die 18" Felgen drauf. Jetzt im Winter habe ich 17" Alus drauf. Auch bei dem Fahrwerk beobachte ich eine Ausgewogenheit zwischen Sportlichkeit und Komfort. Er ist nicht ganz so hart wie mein Honda mit dem serienmäßigen Sportfahrwerk, aber auch nicht so fluffig und lutschig, wie das Fahrwerk anderer Karossen. Habe auch aus Spaß mal versucht, ein "Aufschaukeln" zu provozieren - mit dem Ergebnis, dass dies zumindest nicht so leicht möglich ist. Bei den absichtlich gefahrenen Schlangenlinien lag er wie ein Brett auf der Straße und schaukelte sich bei den Lastwechseln nicht auf.
 

bab

Stammuser
Danke!
Zum dem Spurhaltesystem, ich google mir schon die Finger wund, :cool: wo es im PLZ Gebiert 5xxx jemanden gibt, der das vielleicht rausprogrammieren kann.
Schau'n wir mal.

Bin über deine USB Hub Tests gespannt.
 

Filosofem

Kennt sich aus
Bin mir nicht sicher, ich glaube aber, dass Du den Lane Assist ausschalten kannst. Allerdings musst Du das - wenn es geht - vor jedem Fahrtantritt machen.
 

bab

Stammuser
Ja, den muss man jedesmal im Menü ausschalten. :-(((

Ich bin der Meinung, weniger ist oft mehr. Also weg das Ding! für immer! ;-))
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

marisse

Kennt sich aus
Auto Bild??? Das ist eine kleine Beleidigung! :p
 

Calla

Kennt sich aus
Wenn jetzt der erste Frost kommt und die Straßen rutschig sein könnten, schalte ich den Spurhalteassistenten konsequent aus (sonst aus Bequemlichkeitsgründen häufig nicht). Wenn der Assistent nämlich in der Kurve korrigiert, weiß man zunächst nicht, ob er nachjustiert oder man langsam abschmiert. Man schaut ja in erster Linie auf die Fahrbahn, sonst könnte man den Hinweis schon sehen. Wie sagt man im Rheinland so schön sagt "Anna, ming Droppe, mi Hätz dat es am Kloppe."
Oder für Nicht-Rheinländer: Anna, gebe mir doch bitte auf Grund einer plötzlich auftretenden Tachykardie meinen Betablocker bzw. mein Sedativum. Was natürlich nicht wortwörtlich gemeint ist, sondern ein Ausdruck der Verzweiflung ist. ;)
 

Nibbler

Ist öfter hier
@Calla exakt die gleiche Erfahrung habe ich neulich auf einer leicht winterlichen Strecke im hessischen Bergland auch gemacht. Ich fühlte mich plötzlich vom Handling her "weiter weg" von der Straße, bis zu dem Punkt an dem es echt unangenehm wurde. Da war der Assistent wirklich kein Geschenk.
 

Filosofem

Kennt sich aus
So, mittlerweile sind die ersten 10.000 Km geschafft. Den Test mit einem USB-Hub vorn habe ich noch nicht absolviert; dafür hatte ich letzte Woche aber eine Störung des Umfeldbeobachtungssystems. Angeblich waren die Sensoren nicht funktionsfähig. An der Ampel einmal Motor mittels Zündung aus und wieder angeschaltet und schon lief es wieder - das läuft dann wohl unter "Fehlertoleranz".

Und morgen gibt es dann die erste richtige Langstrecke - ich muss beruflich von Köln nach Hamburg fahren. Ich bin gespannt, wie's wird und wie der Crossy sich auf den 430 Km schlagen wird.
 

marisse

Kennt sich aus
Von Köln nach Hamburg sind deine erste "Langstrecke" nach 10.000 km? Das arme Auto, der Motor wurde anscheinend noch nie warm ;)
 

Filosofem

Kennt sich aus
Das arme Auto, der Motor wurde anscheinend noch nie warm ;)
Doch, warm wird er ja recht schnell. Ich habe beruflich 4 x die Woche 44 Km zwischen Köln und Düsseldorf (einfache Strecke) zu fahren. Morgens hin und abends zurück. In Aachen und in der Eifel war ich mit dem Wagen auch schon. Jetzt wird's morgen endlich mal "richtig" weit.
 

Filosofem

Kennt sich aus
So, die Fahrt gestern nach Hamburg war sehr entspannend - trotz der 100.000 Baustellen im Ruhrgebiet war ich noch nie so schnell und so entspannt mit dem Auto in Hamburg. Der Verbrauch bei der recht flotten Fahrweise hat auf der gesamten Strecke mit 7,9L/100 Km zu Buche geschlagen, was ich in Anbetracht des Gewichtes des Autos und des Karosseriebedingten ungünstigen CW-Wertes völlig in Ordnung finde. Mit seinen 116 PS ist der Crossy m.E. völlig ausreichend motorisiert - mehr PS brauche ich zumindest in dem Auto nicht, zumal ich normalerweise nicht mehr so schnell fahre. Aber gestern hatte ich zum Einen Termindruck und zum Anderen den Ehrgeiz, den ICE zu schlagen. Ich war pünktlich in Hamburg und habe den ICE - bezogen auf die reine Fahrtzeit - um etwas mehr als eine Stunde geschlagen. Als ich in Hamburg war, war "mein" ICE von Köln noch unterwegs ^^. Gut, dafür habe ich mir leider ein Speed Ticket eingehandelt, weil ich zeitweise die Geschwindigkeit gar nicht wahrgenommen habe, die der Crossy drauf hatte. Auch das finde ich sehr angenehm, dass der Crossy auch bei Geschwindigkeiten jenseits der 130 Km/h so leise schnurrt und einem das Gefühl vermittelt, man wäre mit max. 100 Km/h unterwegs.

Ich habe irgendwo mal in einem Test gelesen, dass bemängelt wurde, dass der Dreizylinder bei höheren Geschwindigkeiten recht laut wäre. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Entweder, VW hatte nach dem Test nachgedämmt, oder der Tester hat verzweifelt das Haar in der Suppe gesucht...
 
Oben Unten

Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-crossforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Als Alternative - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Mitglieder sehen keine Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert