• Herzlich willkommen im Volkswagen T-Cross Forum. Die Teilnahme am VW T-Cross Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue Polo-SUV von Volkswagen warten auf dich.

    Der VW T-Cross ist der kleine Bruder des beliebten VW T-Roc. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum T-Cross.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Autohauserfahrungen

Lissi

Stammuser
Thema war bislang immer im Bestell- u. Wartesaal. Hier ev. Raum für die Afterbuy-Erfahrungen?!
@Heike
Mängelbeseitigung nach Kauf: nach langem Hin-Und-Her(ca. 6 Wochen) , wo man sich auf E-Mails und Telefonanrufe hin ausgeschwiegen hat (mich m. E. ignoriert hat), wurde Problem gelöst. War sogar einfach. Bin nochmals persönlich vorstellig geworden und habe "Sitzstreik" angekündigt, wenn das Problem nicht unisono begutachtet und gelöst würde. Es kamen lapidare Entschuldigungen (Schreibtisch voll, viel um die Ohren …….). Nach dem Aufwand, den ich betrieben habe, hätte man sich tatsächlich eine kleine Entschädigung einfallen lassen können, kam aber nicht. Letztendlich ist das Problem (Beseitigung von Kratzern im Dekor u. Heckblende) nun gelöst, ob wir allerdings weiterhin bei dem Autohaus bleiben, weiß ich nicht. Bestellvorgang war i. O., frühere Werkstatterfahrungen gut, "Autokaufnachchsorge" und Kundenbehandlung im Nachgang waren grottig. Bei schlechter Behandlung bin ich etwas nachtragend. Wir werden sehen …….! In unserem Landkreis gibt's noch Alternativen. Hast Du, Heike, noch eine Entschädigung für Deinen, wirklich riesigen Ärger und Aufwand erhalten?
 

ollyander

Vielschreiber
Hallo T-Cross Gemeinde,

das Thema Autohauserfahrung ist lange nicht mehr in den Focus gerückt.

Ich hatte 50 Jahre keinen Kontakt mit VW-Werkstätten und Autohäusern, bis ich den T-Cross in einer Werbung sah.

Meine ersten Pkws waren so um die 1970 Jahre ein Käfer 1200 und dann ein 1302, beide TOP von einem Gebrauchtwagenhändler in D,dorf.

Den letzten bin ich noch 1/2 Jahr auf 3 Pötte gefahren, dann habe ich den ersten Neuwagen gekauft, einen Taunus und seit der Zeit

wurde nur noch FORD gefahren, alles Top Modelle. Immer ohne Probleme. Dann mal ein Ausrutscher einen DB 220 c, wegen Vitamin C, aber auch

alles TOP.

Nachtrag vom 08.06.2020 : Wie konnte ich mein liebstes Auto vergessen 2010 - 2019 einen OPEL Insignia / Irmscher Limo.

Jetzt meinen T-Cross Bj. 5.2019 bis jetzt lüppt er ohne Macken und Wehwechen, hoffentlich bleibt das so.................???? ( nur 5.500 km )

Habe bei diesem Fahrzeug 5 Jahre Garantie / Gewährleistung bekommen.

Also, wie seht Ihr den Service / Kulanz / Reperaturpreise usw. beim "FREUNDLICHEN " ( wer ist auf den Spruch gekommen ? );)

Gruß und Danke,

Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

bab

Forenmaskottchen
.......
Also, wie seht Ihr den Service / Kulanz / Reperaturpreise usw. beim "FREUNDLICHEN " ......
....
ich glaube, VW nimmt im Schnitt 150 € für eine Werkstattstunde. Das ist sehr viel Geld. Und ich glaube den Mitarbeitern vor Ort, das der Pries gerechtfertigt ist.
Denn ein Servicelaptop mit Software kostet, so die Aussagen, pro Mitarbeiter einen bzw weit über 10.000€.
Das heißt, es ist nicht mal eben mit einem Laptop und Programmiersoftware für < 800€ Euro getan. Warum das Mutterhaus VW den Autohäusern das Leben so schwer macht erkläre ich mir nur damit: Gewinnoptimierung.
Außerhalb der Garantie werde ich immer versuchen ob eine ortsansäßige Firma, Beispiel Bosch Dienst) aufzusuchen, die ca 60 € die Stunde nimmt.
Persönlich gebe ich mich keinen Illusionen hin, wenn man ein Kulanzfrage bei VW ansteht.
Meine Erfahrung: (Tiguan) Service nach zwei Jahren und der anstehende Ölwechsel sollte ich mit 60€ je Liter bezahlen.
Von anderer Quelle wusste ich, das man eigenes Öl mitbringen kann, die Werkstatt dann aber die Altölentsorgung separat extra berechnet.
Meinen Freundlichen auf die Ölpreispolitik angesprochen, Öl mitbringen, ja/nein( Sinn/Unsinn) haben wir uns in zwei kurzen Sätzen schnell geeinigt.
Öl von der VW Service Theke, Castrol schlagmichtot, in 1Liter Dosen, also nicht aus einem 200 Liter no name Faß, die Dose 15€ plus Mwst.
damit war für mich klar, für 60€ plus Mwst mache ich mir keinen Stress und lasse den Ölwechsel vor Ort beim Freundlichen mitmachen.
Ansonsten viel mir auf, die Service Arbeiten wurden sauber durchgeführt, angeblich wurde Scheibenwaschwasser nachgefüllt und berechnet.
Meiner Aussage wurde geglaubt, das da höchstens ein Fingerhut rein gepaßt hat... also Schwamm drüber.
Man hielt schriftlich fest, das mein Notrad viel zu wenig Luft hatte und ich mal wieder,O-Ton: "kann doch gar nicht sein", morgens hatte ich schließlich noch 2,3 Bar kontrolliert. Nun ja, der Freundliche hatte recht, seitdem ich weiß, Notrad, laut Gebrauchsanweisung : 4,5 bar.
Ich war beeindruckt, denn den doppelten Ladeboden hebt sicherlich nicht jeder Werkstattmitarbeiter mal eben hoch, so mein Vorurteil.

Wie gesagt, ob ich 150 oder 60 € die Stunde bezahle , läßt mich immer nach einer Alternative suchen. Auch andere Werkstätten bekommen sauber und ordentlich einen Bremsflüssigkeitswechsel alle 3 Jahre hin....

Irgendwann steht mal eine neue Batterie beim Tiguan an, die muß im Bordsystem angelernt und vermerkt werden, da fahr ich zur VW Werkstatt.
Batterie abklemmen und wieder anklemmen kann jeder aber die Bordelektronik soll richtig angelernt werden. Ich bin halt auf dem Gebiet Laie und verlasse mich auf das VW Logo. (auch wenn es oberflächlich betrachtet das doppelte kostet)
Ob der T-cross auch so eine Anbauelektronik an der Batterie hat, an der ein Fachmann erkennt, wie, wo, was, gewechselt und programmiert wird, weiß ich (noch) nicht. Ist ja noch ein paar Winter, bis dahin.
sorry, weil so lang!
 

Hypercosinus

Stammuser
Es ist nicht immer so, aber leider ist es oft so, dass bei Autohäusern dem Kunden nur bis zur Bezahlung des Fahrzeugs die volle Aufmerksamkeit gilt. Ab diesem Zeitpunkt kommt ihm nur noch die Bedeutung einer Last zu, die irgendwie mitgeschleppt werden muss. Mängelbeseitigungen nach dem Kauf stehen in der Prio jedenfalls fast immer ziemlich weit hinten. Ich vermute, ein potenziell neuer Kunde ist immer wertvoller als ein bereits abgefrühstückter. Die Autohaustreue beschränkt sich bei mir daher auch nur auf das nötigste. Solange Garantie / Gewährleistung nicht gefordert oder gefährdet wird, nehme ich selbstverständlich auch die Alternativen in die Auswahl.
 

Sina

Stammuser
Ich war vor dem Crossi immer (29 Jahre) in Toyota-Autohäusern mit allen Durchsichten und "wenigen" Problemen. Egal wo, ich wurde immer kulant, sehr kundenfreundlich zu meiner Zufriedenheit bedient. Die Kosten der Durchsichten waren für meine Begriffe "normal". Der Wagen wurde auch immer innen sauber und außen gewaschen übergeben. Ich erhielt immer! auch nach Ablauf der Garantiezeit einen kostenfreien Leihwagen, den ich nur voll betankt wieder abgeben mußte und der 50 freie km beinhaltete.
Ich nahm an, das sei Normalität.
Eines besseren dagegen wurde ich belehrt, dass es bei einer Garantiereparatur meines zu der Zeit ca. 2 Monate alten Crossi auf einmal hieß: Leihwagen? Ja, aber nur gegen Bezahlung! Bei VW gäbe es keine kostenfreien Leihwagen.
Dass die Kosten bei VW wohl fast das Doppelte als sonst üblich in die Höhe schnellen, wußte ich vorher nicht, sondern erfuhr das erst hier in diesem Forum. Ich las über den Crossi in einer Zeitschrift, und wir hatten uns spontan für ihn entschieden (aus dem Grund, da Toyota z.Z. keine kleinen SUV im Programm hatte).
 
  • Like
Reaktionen: bab

Rengdengdeng

Stammuser
Ein Autohaus hat wie eine Medaille immer zwei Seiten, vorne der Showroom mit den netten Verkäufern, hinten die Werkstatt.
Meinen letzten Caddy habe ich gebraucht bei einem VW-Händler im Landkreis gekauft. Bei 94.000 km Getriebeschaden. Das Autohaus wo ich das Fzg. gekauft hatte gab es nicht mehr (warum wohl ? :unsure: ). Da es zu der Zeit nur dieses eine Fzg. in der Familie gab, musste schnell Ersatz her. Neuen Caddy beim Händler vor Ort bestellt und für die Dauer bis zur Auslieferung einen nagelneuen Skoda Rapid mit Vollausstattung ohne Kilometerbegrenzung zur Verfügung gestellt bekommen. Mietpreis, eine Rate des neuen Caddys, damit günstiger als hätte ich von einem der großen Vermieter ein Auto genommen.

Gleiches Autohaus, fast zwei Jahre später. Caddy mit schlecht schließender linken Schiebetür, Lackabplatzern am Heckklappengriff und Spalt am linken vorderen Befestigungspunkt der Dachreling kurz vor Ablauf der Gewährleistung auf den Hof gestellt. Griff neu, Dachreling neu, aber Einstellarbeiten (Schiebetür) fallen nicht unter die Gewährleistung ! :oops: Nach längerer Diskussion wurde die Tür dann doch kostenfrei eingestellt.

Fast drei Jahre später gleiches Autohaus. Auto erneut mit Lackabplatzern am Heckklappengriff und mit etwas überzogenem Inspektionstermin ( 3 Monate, 2000 km mehr auf der Uhr, weil ich auch mal mehr als 11.000 km mit dem teuren Longlife-Öl fahren wollte.) auf den Hof gestellt. "Inspektion machen wir gerne für 500 Scheine, aber da Sie Überzogen haben bringt das nichts, sollten Sie später mal irgendwas auf Kulanz haben wollen!":mad: "Den Griff können wir nicht auf Kulanz ersetzen, das ist schon zu lange her." Ich hab auf dem Absatz kehrt gemacht und seit dem hat der Caddy keine VW-Werkstatt mehr von innen gesehen.
 

Chrix

Kennt sich aus
Ich kann bei unserem örtlichen Händler nur die Werkstatt beurteilen. Jetzt mal vom Preis abgesehen (ja die Preise sind etwas hoch) immer super zufrieden gewesen. Schnelle saubere Arbeit, netter Service, auf Wunsch wird man nach Hause gebracht oder bekommt ein E bike gestellt ( ja es ist kein kostenloser Leihwagen, aber immerhin). Die Fahrzeuge werden auch immer ausgesaugt und durch die Waschstrasse gefahren.

Ob ich dabei bleibe, wenn die Fahrzeuge älter sind kann ich noch nicht sagen. Weiß ja noch nicht mal, ob ich den T cross länger als 2 Jahre fahre.
 

über das t-cross forum

Das VW T-Cross Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen T-Crossfahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den T-Cross stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit dem VW T-Cross – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Oben Unten
Warum sehe ich das Forum nicht?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für t-crossforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert